News

aida AIDA Cruises/ Seelive

aida

Seit November 2009 ist Marisa als Lead Solistin auf den großen Showbühnen der AIDA Cruises zu sehen und zu hören. Dort

begeistert sie zusammen mit ihren Kollegen vom Aida Showensemble das Publikum mit 14 verschiedenen Shows von Motown über ABBA bis James Bond-Soundtracks. Außerdem präsentiert sie auf jeder Cruise ihr Soloprogramm "Musica do meu coraçao- Musik meines Herzens", das sie selbst erarbeitet hat und das ihre Biographie anhand von brasilianischer Musik und eigener Stücke darstellt. Marisa wird im August 2010 wieder an Land sein.

 

 

 


 

Marienhof

 

Marienhof
Als Sarah spielte Marisa in Folge xxxx die "G´spusi" von Hauptdarsteller Alfonso Llosa, der den Cafébesitzer Carlos darstellt. In der Folge geht es darum, daß Carlos der Freundin seines Bruders ( Kerstin) Unterschlupf gewährt, weil diese gerade Probleme hat. Kerstin bringt aber sein freilebiges Single-Dasein gehörig durcheinander, indem sie sich in seinen Augen zuviel einmischt, bzw. einfach "da" ist. Dies geschieht auch an dem Abend, an dem Carlos Sarah mit nach Hause bringt, um sich eine schöne Nacht zu machen. Sarah ist erschrocken über Kerstin´s Präsenz und denkt, sie sei in eine Falle geraten. Sie türmt und Carlos kann sie nicht stoppen- woran er natürlich Kerstin die Schuld gibt. Die Folge wurde am 7. Juli, 2009 ausgestrahlt.

 

 


 

 

Boogie Lab. by Klaus SperberBoogie
Bei ihrer Arbeit als Backround-Sängerin für Eric Brodka&Band, lernte Marisa den Bassisten und Musikproduzenten Klaus Sperber kennen. Durch mehrere Gespräche fanden die beiden heraus, daß sie ähnliche Ziele verfolgten und beschlossen, es gemeinsam zu versuchen. Seither arbeiten sie an Marisa´s Debut-Album, das 2010 fertig sein soll. Marisa´s Musik-Stil ist eine Mischung aus Motown, Pop und lateinamerikanischen Klängen. Die erste Singleauskopplung "If U Were Mine" gibt es ab Sommer 2010 auf iTunes.

 

 

 

 

 


 

Writer/ Director/ Producer
producerGuzel Zhamykanova, eine talentierte Pianistin, Komponistin und Sängerin aus Kasachstan warb 2007 um Marisas Mitwirkung in einem Zweifrauenstück. Marisa war fasziniert von der Idee, ein Stück "von der Pike auf" zu erfinden, zu schreiben, die Musik gemeinschaftlich zu komponieren, sich um die gesamte Produktion, die Requisiten, das Kostüm selbst zu kümmern, wie es zum Teil in ihrer Diplomarbeit der Fall gewesen war. Unterstützt durch ihren Sponsor Reinhold Krämmel, dem Honorarkonsul der Rep.Kasachstan, führten sie die Show im September 2007 in Kasachischen Honorarkonsulat in München-Wolfratshausen auf. Die viergeteilte Episodengeschichte durch Raum und Zeit wurde ein voller Erfolg. Angespornt davon und erfüllt von dem Wunsch, weiterzugehen, schrieben Guzel und Marisa rechtzeitig zu Weihnachten 2007 ein komplettes Musical von der Idee bis zur Weltpremiere in 14 Tagen! Dieses wurde zunächst konzertant aufgeführt im Münchener Ludwig-Thoma-Theater. Es handelt von zwei Freundinnen, die zu Bankräuberinnen werden- Marisa und Guzel spielten diese Antihelden-Titelrollen selbst in "Dana & Mel". Die nächste Herausforderung wird sein, diese Show als vollständiges Stück auf die Bühne zu bringen.